Kalkhoff Agattu 3.B Advance 26"

Artikel-Nr.:  DC62852867
Kalkhoff Agattu 3.B Advance 26" - Bild 1
Kalkhoff Agattu 3.B Advance 26" - Bild 1
  • Beschreibung

Kalkhoff bringt mit dem Agattu 3.B Advance ein tolles City E-Bike auf den Markt, das mit einem schicken Tiefeinsteiger Rahmen aus Aluminium und flinken 28" Laufrädern punkten will. Sportive Damen finden hier also einen guten Begleiter für den Alltag. Aber auch gemütlichere Charaktere kommen dank des kräftigen Bosch Mittelmotor Active Line Plus mit 50 Nm Drehmoment voll auf ihre Kosten. Der Mittelmotor bezwingt nämlich jede noch so steile Steigung. Damit dir dabei nie der Saft ausgeht, ist das Fahrrad mit einem großen 36 V - 14 Ah - 500 Wh Rahmen-Akku ausgestattet. Bequemer kommt man nicht durch den Stadtverkehr.

Über das Rahmenmaterial:
Bis heute erfreuen sich Rahmen aus Aluminium höchster Beliebtheit. Das liegt nicht nur an den guten Steifigkeits- und Festigkeitswerten, sondern auch am unerreichten Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Vergleich zu Carbon ist Aluminium meistens nämlich nicht viel schwerer, dafür aber ein gutes Stück günstiger. Außerdem sind Beschädigungen weniger tragisch und leichter zu erkennen. Auch beim Thema Recycling schneidet Aluminium deutlich besser ab: Während es für Carbon heute noch keine funktionierende Methode gibt, kann Aluminium zu einem großen Teil wiederverwertet werden.
 
Mechanische Schaltung:
Eine mechanische Schaltung ist einfach, pragmatisch und funktionell. Egal an welchem Bike - Schaltzüge haben sich daher seit vielen Jahren bewährt. Gerade die simple Funktion überzeugt die meisten Fahrer. Denn selbst mitten im Nirgendwo lassen sich Defekte mechanischer Schaltungen häufig problemlos lösen. In der Regel benötigt man selten mehr als ein Multitool. Puristen und Pragmatiker setzen daher auch in Zukunft auf eine mechanische Schaltung.
 
Über das Schaltwerk:
Die Shimano Nexus Nabenschaltung bietet unerreichte Zuverlässigkeit und massig Komfort. Dank der integrierten Servotechnik erfolgen Gangwechsel nämlich fast ohne Kraft. Das zeigt sich auch in einer besonders präzisen Funktion. Jeder Gang ist in Windeseile eingelegt. Durch die gedichtete Konstruktion hat man außerdem auch viel Freude, wenn man bei Wind und Wetter fährt. Umwelteinflüsse haben somit keine Chance. Die Funktion der Nexus bleibt daher lange Zeit erhalten wie am ersten Tag.
 
Über das Bremssystem:
Die Felgenbremse ist der Klassiker im Rad-Bereich, der auch heute noch zu überzeugen weiß. Gerade an Stadt- und Rennräder findet man die einfachen Bremsen, was auch sinnvoll ist: Schließlich bieten sie genügend Bremskraft, sind einfach zu reparieren und langlebig. Zudem bestechen sie mit einem angenehmen Preis. Wer also nicht gerade die brachialste Bremskraft benötigt, ist mit Felgenbremsen ordentlich beraten.
 
Die Antriebsart:
Die Kettenschaltung ist natürlich mit Abstand am weitesten verbreitet. Egal ob Stadtrad, Mountainbike oder Renner - die Kette ist überall - und das natürlich zu Recht: die Funktion ist tadellos, der Verschleiß hält sich in Grenzen und das Austauschen ist verhältnismäßig günstig. Zudem lassen sich Ketten mit einfachen Mitteln reparieren, selbst unterwegs. Wer hin und wieder einen Tropfen Öl spendiert, wird mit einer Kettenschaltung also lange unkomplizierte Freude haben.
 
Die Schaltart:
Viele Nabenschaltungen (beispielsweise Rohloff) verzichten aus einem Grund auf eine Rücktrittbremse: Durch die komplexe Bremsmechanik im Nabenkörper steigt nämlich die Pannenanfälligkeit. Rohloff und Co. wollen jedoch besonders zuverlässige Systeme bauen, die viele tausend Kilometer durchstehen. In Zeiten hochmoderner Felgen- und Scheibenbremsen wirkt die Rücktrittbremse auch zugegeben etwas veraltet. Das zusätzliche Gewicht tut dann sein übriges. Puristen verzichten also auf eine Rücktrittbremse und erfreuen sich an langlebigen Nabenschaltungen.
 
Über den Motorenhersteller:
Manche Unternehmen sind so bekannt, dass man sie eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Der schwäbische Hersteller Bosch ist eines davon. Egal ob Akkuschrauber, Flex oder E-Bike-Motor - die Schwaben wissen, wie man Elektrogeräte baut. Als einer der Pioniere in Sachen E-Mobilität weist Bosch unerreichte Kompetenzen auf, die sich in ihren Motoren natürlich wiederspiegeln. Von Bosch stammen daher womöglich die qualitativ und funktionell hochwertigsten E-Antriebe der Fahrradbranche.
 
Der Elektroantrieb:
Der Mittelmotor Bosch Active Line Plus beschleunigt blitzschnell auf 25 km/h und vermittelt gleichzeitig ein sehr harmonisches Fahrgefühl. Das Besondere des Active Line Plus ist, dass der Fahrer bei abgeschaltetem Motor keinen Tretwiderstand fühlt. Dadurch fährt sich das E-Bike wie ein ganz normales Rad. Schaltet sich der Motor wieder ein, kannst du dich über satte 50 Nm Drehmoment freuen, die dich ordentlich auf Touren bringen.
 
Vorteile von 28 Zoll Laufrädern:
28-Zoll-Laufräder bieten eine optimale Balance zwischen guten Rolleigenschaften und agilem Handling. Die Laufradgröße hat sich nicht umsonst in vielen Bereichen als Standard etabliert. Egal ob Rennräder, Trekking- oder Citybikes - 28 Zoll Laufräder sind hier die beste Wahl. Je nachdem welche Kombination an Felgen und Reifen man fährt, lässt sich der Einsatzzweck stark variieren.
 
Info zum Wave-Rahmen:
Wave-Rahmen sind konstruiert um das Auf- und Absteigen maximal komfortabel zu gestalten. Das Oberrohr ist sehr tief gezogen und in einer Welle (engl. wave) über dem Tretlager mit dem Sitzrohr verbunden. Der Vorteil des Wave-Rahmens liegt in der sehr aufrechten und übersichtlichen Sitzposition und im komfortablen und sicheren Auf- und Absteigen.
 
Die Marke Kalkhoff:
Kalkhoff startete 1919 als Fahrradteilehandel in Cloppenburg. Erst 1923 produzierte das junge Unternehmen erste Fahrradrahmen. Seit damals hat sich viel geändert, unter anderem auch, weil die Derby-Cycle Gesellschaft mittlerweile hinter der Marke steht und in Deutschland produziert. Geblieben sind aber die Leidenschaft und der Anspruch, höchste Qualität zu liefern. Kalkhoff hat daher das Label "Made in Germany" mehr als verdient.
Ausstattung
Rahmenmaterial Aluminium
Display Bosch Intuvia LCD, mit Nahbedienteil und Schiebehilfe
Motor Bosch Active Line Plus, 36 V / 250 W
Schaltung Shimano 8G Nabenschaltung
Felgen Concept, geöst
Lenker Concept EX Metrostyle
Sattelstütze Patent MCU, gefedert
Pedale Comfort Aluminium, mit Antirutscheinlage und Reflektor
Reifen 28": Schwalbe Marathon
Sattel Selle Bassano Feel GT
Batterie/Akku Bosch 13,4 Ah (500 Wh)
Ladegerät Bosch, 4A
Anzahl Gänge 8
Heckgepäckträger Racktime Systemgepäckträger Tour
Bremsen Magura HS11, hydraulische Felgenbremse
Rahmenform
Wave X
Geschlecht
Damen X
Schaltung
Shimano X
Schaltungstyp
Nabenschaltung X
Display
Bosch Purion X
Bosch Intuvia X
Allgemeine Informationen
Modelljahr 2019
Rahmenform Wave
Für diesen Artikel gibt es auch Zubehör
"Deutsche Ingenieursqualität verbunden mit innovativer Technik und Design: Das ist Kalkhoffs gelebte Überzeugung von „Engineered in Germany“.

Kalkhoff Bikes ist der deutsche Fahrradhersteller mit Sitz in Cloppenburg, der 1919 von Heinrich Kalkhoff als Familienunternehmen gegründet wurde.

Als zunächst kleine Werkstatt im elterlichen Haus wuchs das Unternehmen beständig. Bis 1939 wurden über 700.000 Rahmen für Fahrräder hergestellt. Der Krieg zwang das Unternehmen dann dazu, auf die Produktion von Rüstungsgütern umzustellen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges fertigte man zunächst Alltagsgüter wie Anhänger, Dampfkessel und Ähnliches. Erst 1950 wurde die Fahrradproduktion wieder aufgenommen. Es wurden Fahrräder für den Freizeit- und Alltagsgebrauch produziert. Es kam in den 1950er Jahren zu einem Fahrradboom, zeitweise wurden 1200 Mitarbeiter beschäftigt. Die Tagesproduktion erreichte 5000 Rahmen. 1968 zog sich Heinrich Kalkhoff aus dem Unternehmen zurück und übergab seinen Söhnen die Geschäftsleitung. Verstärkte Konkurrenz aus dem Ausland bewirkte einen Einbruch, der in die Insolvenz führte. Nach dem Konkurs im Jahr 1986 wurde das Unternehmen 1989 durch die Derby Cycle Corporation Werke GmbH übernommen und wieder zu einem prosperierenden Unternehmen gemacht. Die Marke ist geschützt.

Einen Schwerpunkt der Kalkhoff-Produktion bildet seit den 2010er Jahren die Entwicklung hochwertiger E-Bikes und Pedelecs, insbesondere aus der Agattu-Serie. Mit dem Markenrelaunch 2015 festigte Kalkhoff seine Position als einer der führenden E-Bike-Anbieter Europas. Mit der umfassenden Modernisierung des Erscheinungsbildes einher ging die Vorstellung des Kalkhoff Integrale als erstes Großserien-E-Bike mit Mittelmotor und voll integrierter Batterie. Ein weiterer Beleg für die Innovationskraft der Marke Kalkhoff und den Anspruch, mit cleveren Ideen und wegweisenden Produkten State of E-Art zu sein.

Durchschnittliche Kundenbewertung: 
Anzahl der Kundenbewertungen: 0
Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Artikel und teilen Sie Ihre Beurteilung anderen Besuchern mit!
Artikel jetzt vorbestellen - senden Sie uns gern eine eMail an info@ebike-leipzig.com