Kalkhoff Agattu 1.B Advance 500Wh

Artikel-Nr.:  DC64152766
Kalkhoff Agattu 1.B Advance 500Wh - Bild 1
Kalkhoff Agattu 1.B Advance 500Wh - Bild 1
  • Beschreibung

Alltagstauglich, komfortabel, zuverl?ssig – das Agattu 1.B Advance hat viele Attribute. Vor allem

aber hat dieses Kalkhoff Rad mit seiner gehobenen Ausstattung alles, was ein City E-Bike benötigt –

und sogar noch mehr. Der kraftvolle Bosch Active Line Plus Antrieb gehört so genauso zum Setup

wie hydraulische Scheibenbremsen, pannensichere Reifen und ein starker Gepäckträger. Das ideale E-Bike

für alle guten Vorsätze und einen gesünderen Lebensstil.
 
Ausstattung
Rahmenmaterial Aluminium
Display Bosch Intuvia
Motor Bosch Active Line Plus 50Nm
Schaltung Shimano Nexus 8G Nabenschaltung
Felgen Concept, geöst
Lenker Concept EX Metrostyle
Sattelstütze Patent, gefedert
Pedale Aluminium, mit Antirutscheinlage und Reflektor
Ständer Hinterbauständer, einstellbar
Reifen Schwalbe Energizer Active Plus, 47-559,Schwalbe Energizer Active Plus, 47-622
Sattel Selle Royal Nuvola Unitec
Lenkervorbau Aluminium, verstellbar
Schutzbleche Kunststoff, mit Kantenschutz
Kettenschutz Hesling Move
Ladegerät Bosch 2A
Schloss AXA Rahmenschloss, gleichschließend, Schlüssel abziehbar
Anzahl Gänge 8
Handgriffe Ergon GC10
Beleuchtung vorne Herrmans H-Black MR8, LED
Beleuchtung hinten Herrmans H-Trace, LED
Kette KMC Z1 EPT, Anti-Rost Beschichtung
Gabel SR Suntour CR-8V HLO, blockierbar
Bremsen Magura HS11 hydr. Felgenbremsen
Gepäckträger Racktime Systemgepäckträger
Akku Bosch PowerPack 500Wh
"Deutsche Ingenieursqualität verbunden mit innovativer Technik und Design: Das ist Kalkhoffs gelebte Überzeugung von „Engineered in Germany“.

Kalkhoff Bikes ist der deutsche Fahrradhersteller mit Sitz in Cloppenburg, der 1919 von Heinrich Kalkhoff als Familienunternehmen gegründet wurde.

Als zunächst kleine Werkstatt im elterlichen Haus wuchs das Unternehmen beständig. Bis 1939 wurden über 700.000 Rahmen für Fahrräder hergestellt. Der Krieg zwang das Unternehmen dann dazu, auf die Produktion von Rüstungsgütern umzustellen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges fertigte man zunächst Alltagsgüter wie Anhänger, Dampfkessel und Ähnliches. Erst 1950 wurde die Fahrradproduktion wieder aufgenommen. Es wurden Fahrräder für den Freizeit- und Alltagsgebrauch produziert. Es kam in den 1950er Jahren zu einem Fahrradboom, zeitweise wurden 1200 Mitarbeiter beschäftigt. Die Tagesproduktion erreichte 5000 Rahmen. 1968 zog sich Heinrich Kalkhoff aus dem Unternehmen zurück und übergab seinen Söhnen die Geschäftsleitung. Verstärkte Konkurrenz aus dem Ausland bewirkte einen Einbruch, der in die Insolvenz führte. Nach dem Konkurs im Jahr 1986 wurde das Unternehmen 1989 durch die Derby Cycle Corporation Werke GmbH übernommen und wieder zu einem prosperierenden Unternehmen gemacht. Die Marke ist geschützt.

Einen Schwerpunkt der Kalkhoff-Produktion bildet seit den 2010er Jahren die Entwicklung hochwertiger E-Bikes und Pedelecs, insbesondere aus der Agattu-Serie. Mit dem Markenrelaunch 2015 festigte Kalkhoff seine Position als einer der führenden E-Bike-Anbieter Europas. Mit der umfassenden Modernisierung des Erscheinungsbildes einher ging die Vorstellung des Kalkhoff Integrale als erstes Großserien-E-Bike mit Mittelmotor und voll integrierter Batterie. Ein weiterer Beleg für die Innovationskraft der Marke Kalkhoff und den Anspruch, mit cleveren Ideen und wegweisenden Produkten State of E-Art zu sein.

Durchschnittliche Kundenbewertung: 
Anzahl der Kundenbewertungen: 0
Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Artikel und teilen Sie Ihre Beurteilung anderen Besuchern mit!
Artikel jetzt vorbestellen - senden Sie uns gern eine eMail an info@ebike-leipzig.com